Shop

75 JAHRE IM 20. JAHRHUNDERT

eBook (PDF), 165 Pages
This item has not been rated yet
Price: Free
Download immediately.
In „75 JAHRE IM 20. JAHRHUNDERT“ blicke ich auf die Zeit von 1925 bis zum Ende des vorigen Jahrhunderts zurück und erzähle von meiner Kindheit zwischen den beiden Weltkriegen, von den Kriegsjahren und davon, wie ich nach Rückkehr aus Krieg und Gefangenschaft versuchte, meinen eigenen Weg zu finden. Es war nicht in erster Linie die Suche nach materiellen Erfolgen, sondern nach der vorher vermissten persönlichen Freiheit, eigene Entscheidungen selbst zu treffen, die mich antrieb. In Australien wurden andere Anforderungen gestellt als in Deutschland; Südafrika hatte ebenfalls seine Eigenarten und selbst das Deutschland, in dem ich Jahre später (jetzt als Ausländer / Gastarbeiter) wieder Arbeit suchte, hatte sich grundlegend verändert. Ich musste mich oft umstellen und stets neu lernen. So arbeite ich jetzt auch mit einem Computer; eine Fertigkeit, die ich mir erst als Siebzigjähriger selbst aneignete. Im Beruf war dieses... More > für mich noch nicht notwendig gewesen.< Less
Available in PDF Format

Ratings & Reviews

Log in to review this item
There are no reviews for the current version of this product
Refreshing...
There are no reviews for previous versions of this product
Refreshing...

Product Details

Publisher
www.lulu.com
Published
September 29, 2011
Language
German
Pages
165
File Format
PDF
File Size
12.32 MB

Formats for this Ebook

PDF
Required Software Any PDF Reader, Apple Preview
Supported Devices Windows PC/PocketPC, Mac OS, Linux OS, Apple iPhone/iPod Touch... (See More)
# of Devices Unlimited
Flowing Text / Pages Pages
Printable? Yes
Report This Content to Lulu >

Moderation of Questionable Content

Thank you for your interest in helping us moderate questionable content on Lulu. If you need assistance with an order or the publishing process, please contact our support team directly.

How does this content violate the Lulu Membership Agreement?

Keywords

Listed In

More From Gerhard H. F. Lange