Shop

Die Transformation unserer Wirtschaft - NostrOpia-Prinzip - Band 4 - Wie werde ich Berater?

eBook (PDF), 97 Pages
This item has not been rated yet
Price: $24.30
Da das NostrOpia-Prinzip nicht nur sehr komplex ist und viele Nutzungs-Möglichkeiten ermöglicht, ist es für außenstehende Personen nicht leicht, das gesamte System mit seinen Vorzügen so zu erfassen, dass man es optimal für seine individuellen Bedürfnisse nutzen kann. Auf der anderen Seite wissen wir alle aus eigener Erfahrung, dass sich neue Denkmuster nur sehr schwer durchzusetzen, weil sie allen als falsch erscheinen, die nach den bisherigen Denkmustern erzogen wurden. Um hier entgegen zu wirken wird jedem Clubmitglied und jedem Kooperations-Partner ein persönlicher Berater zur Seite gestellt. Der Berater ist auch die Bezugs- und Vertrauensperson, an die sich das Clubmitglied oder der Koop-Partner immer mit seinen Problemen und Wünschen wenden kann. Hier im Band 4 wird nicht nur aufgezeigt, welche Aufgaben der Berater hat, sondern auch welche neue Chancen und Möglichkeiten sich für den Berater eröffnen.
Available in PDF Format

Ratings & Reviews

Log in to review this item
There are no reviews for the current version of this product
Refreshing...
There are no reviews for previous versions of this product
Refreshing...

Product Details

ISBN
9781326039714
Edition
Ebook-Ausgabe Stand: Okt. 2014
Published
October 28, 2014
Language
German
Pages
97
File Format
PDF
File Size
10.56 MB

Formats for this Ebook

PDF
Required Software Any PDF Reader, Apple Preview
Supported Devices Windows PC/PocketPC, Mac OS, Linux OS, Apple iPhone/iPod Touch... (See More)
# of Devices Unlimited
Flowing Text / Pages Pages
Printable? Yes
Report This Content to Lulu >

Moderation of Questionable Content

Thank you for your interest in helping us moderate questionable content on Lulu. If you need assistance with an order or the publishing process, please contact our support team directly.

How does this content violate the Lulu Membership Agreement?

Keywords

Listed In

More From J. Friedrich Lindner