Search Results: ''

Search

×
×
×
×
16 results for ""
HOW I BECAME AN AUSTRALIAN By Gerhard H. F. Lange
eBook (PDF): $0.00
Download immediately.
I am recalling the years after the Second World War, my time as a Prisoner of War and my later migration as an unskilled labourer to Australia. Especially for the younger generations I also include... More > some historical background. I shall take you back to pre-war Germany, to prison camps in England; recall my migration to Australia and later as an Australian Accountant to South Africa, with a final return to Germany. Coming from a Hamburg Taxation Department, I chose a radical change of life to first become a construction labourer, then a miner, and later a stockman, before I went back to town to become Office Manager and later qualified as an Accountant (A.A.S.A. and C.P.A.). I met many different people in the outback of Australia, in offices and head offices in Adelaide, Durban and in Germany and of course, socially in lodges and as friends in the many places where we (my wife and I) came to stay for a few days or perhaps years.< Less
HOW I BECAME AN AUSTRALIAN By Gerhard H. F. Lange
eBook (PDF): $0.00
Download immediately.
I am recalling the years after the Second World War, my time as a Prisoner of War and my later migration as an unskilled labourer to Australia. Especially for the younger generations I also include... More > some historical background. I shall take you back to pre-war Germany, to prison camps in England, recall my migration to Australia and later as an Australian Accountant to South Africa, with a final return to Germany. Coming from a Hamburg Taxation Department, I chose a radical change of life to first become a construction labourer, then a miner, and later a stockman, before I went back to town to become Office Manager and later qualified as an Accountant (A.A.S.A. and C.P.A.). I met many different people in the outback of Australia, in offices and head offices in Adelaide, Durban and in Germany and of course, socially in lodges and as friends in the many places where we (my wife and I) came to stay for a few days or perhaps years.< Less
HOW I BECAME AN AUSTRALIAN By Gerhard H. F. Lange
Paperback: $4.45
Ships in 3-5 business days
I am recalling the years after the Second World War, my time as a Prisoner of War and my later migration as an unskilled labourer to Australia. Especially for the younger generations I also include... More > some historical background. I shall take you back to pre-war Germany, to prison camps in England; recall my migration to Australia and later as an Australian Accountant to South Africa, with a final return to Germany. Coming from a Hamburg Taxation Department, I chose a radical change of life to first become a construction labourer, then a miner, and later a stockman, before I went back to town to become Office Manager and later qualified as an Accountant (A.A.S.A. and C.P.A.). I met many different people in the outback of Australia, in offices and head offices in Adelaide, Durban and in Germany and of course, socially in lodges and as friends in the many places where we (my wife and I) came to stay for a few days or perhaps years.< Less
HOW I BECAME AN AUSTRALIAN By Gerhard H. F. Lange
Hardcover: $15.20
Ships in 6-8 business days.
I am recalling the years after the Second World War, my time as a Prisoner of War and my later migration as an unskilled labourer to Australia. Especially for the younger generations I also include... More > some historical background. I shall take you back to pre-war Germany, to prison camps in England, recall my migration to Australia and later as an Australian Accountant to South Africa, with a final return to Germany. Coming from a Hamburg Taxation Department, I chose a radical change of life to first become a construction labourer, then a miner, and later a stockman, before I went back to town to become Office Manager and later qualified as an Accountant (A.A.S.A. and C.P.A.). I met many different people in the outback of Australia, in offices and head offices in Adelaide, Durban and in Germany and of course, socially in lodges and as friends in the many places where we (my wife and I) came to stay for a few days or perhaps years.< Less
HOW I BECAME AN AUSTRALIAN By Gerhard H. F. Lange
Hardcover: $15.20
Ships in 6-8 business days.
I am recalling the years after the Second World War, my time as a Prisoner of War and my later migration as an unskilled labourer to Australia. Especially for the younger generations I also include... More > some historical background. I shall take you back to pre-war Germany, to prison camps in England, recall my migration to Australia and later as an Australian Accountant to South Africa, with a final return to Germany. Coming from a Hamburg Taxation Department, I chose a radical change of life to first become a construction labourer, then a miner, and later a stockman, before I went back to town to become Office Manager and later qualified as an Accountant (A.A.S.A. and C.P.A.). I met many different people in the outback of Australia, in offices and head offices in Adelaide, Durban and in Germany and of course, socially in lodges and as friends in the many places where we (my wife and I) came to stay for a few days or perhaps years.< Less
WIR UND UNSERE Welt By Gerhard H. F. Lange
eBook (PDF): $0.00
Download immediately.
Mit den vorliegenden Texten will ich versuchen, der Jugend und allen, die im Herzen jung geblieben sind, einen Fächer an Themen anzubieten, um so vielleicht das Interesse an für sie evtl... More > Neuem und. Interessantem zu wecken. Es handelt sich um Heiteres und Ernstes in Form von Versen und Prosa sowie um Gedanken über Menschen, Tiere und die ganze Vielfalt der Natur, Gedanken, die sich nach einem langen ereignisreichen Leben so ergeben. Geboren 1925 in Flensburg, verheiratet seit 1955. Nach Kriegsdienst und anschließender Kriegsgefangenschaft war ich (als einziger Überlebender unserer Familie) zuerst Finanzbeamter, verbrachte dann aber den Großteil der fünfziger und die sechziger Jahre in Australien und Südafrika. Nachdem ich dann wieder in Deutschland Fuß gefasst hatte, zog es mich nach dem Arbeitsleben noch einmal hinaus. Die neunziger Jahre haben dann aber nicht nur Ruhe in das Wanderleben, sondern mich gleichzeitig auch zurück zu den Stätten meiner Jugend nach Hamburg gebracht.< Less
75 JAHRE IM 20. JAHRHUNDERT By Gerhard H. F. Lange
eBook (PDF): $0.00
Download immediately.
In „75 JAHRE IM 20. JAHRHUNDERT“ erzähle ich davon, wie ich versuchte, meinen eigenen Weg zu finden. Es war nicht in erster Linie die Suche nach materiellen Erfolgen, sondern nach... More > der vorher vermissten persönlichen Freiheit, eigene Entscheidungen selbst zu treffen, die mich antrieb. Als ich 1943 während meines ersten Heimaturlaubs mit meinen Eltern im Luftschutzkeller saß und die Bomben fallen hörte, dachte ich, dass alles vorbei sei. Für meine neben mir sitzenden Eltern war es das auch. Über mich hielt aber wohl damals (und vielleicht auch noch bei vielen späteren Gelegenheiten) jemand seine schützende Hand. Ich wanderte aus, wurde Australier, ging als Australier nach Afrika, und dann später auch wieder nach Deutschland. Ich befinde mich jetzt im neunten Lebensjahrzehnt und dies ist ein Rückblick auf vergangene, zum Teil lange vergangene Zeiten.< Less
75 JAHRE IM 20. JAHRHUNDERT By Gerhard H. F. Lange
eBook (PDF): $0.00
Download immediately.
In „75 JAHRE IM 20. JAHRHUNDERT“ blicke ich auf die Zeit von 1925 bis zum Ende des vorigen Jahrhunderts zurück und erzähle von meiner Kindheit zwischen den beiden Weltkriegen,... More > von den Kriegsjahren und davon, wie ich nach Rückkehr aus Krieg und Gefangenschaft versuchte, meinen eigenen Weg zu finden. Es war nicht in erster Linie die Suche nach materiellen Erfolgen, sondern nach der vorher vermissten persönlichen Freiheit, eigene Entscheidungen selbst zu treffen, die mich antrieb. In Australien wurden andere Anforderungen gestellt als in Deutschland; Südafrika hatte ebenfalls seine Eigenarten und selbst das Deutschland, in dem ich Jahre später (jetzt als Ausländer / Gastarbeiter) wieder Arbeit suchte, hatte sich grundlegend verändert. Ich musste mich oft umstellen und stets neu lernen. So arbeite ich jetzt auch mit einem Computer; eine Fertigkeit, die ich mir erst als Siebzigjähriger selbst aneignete. Im Beruf war dieses für mich noch nicht notwendig gewesen.< Less
75 JAHRE IM 20. JAHRHUNDERT By Gerhard H. F. Lange
eBook (PDF): $0.00
Download immediately.
In „75 JAHRE IM 20. JAHRHUNDERT“ erzähle ich davon, wie ich versuchte, meinen eigenen Weg zu finden. Es war nicht in erster Linie die Suche nach materiellen Erfolgen, sondern nach... More > der vorher vermissten persönlichen Freiheit, eigene Entscheidungen selbst zu treffen, die mich antrieb. Als ich 1943 während meines ersten Heimaturlaubs mit meinen Eltern im Luftschutzkeller saß und die Bomben fallen hörte, dachte ich, dass alles vorbei sei. Für meine neben mir sitzenden Eltern war es das auch. Über mich hielt aber wohl damals (und vielleicht auch noch bei vielen späteren Gelegenheiten) jemand seine schützende Hand. Ich wanderte aus, wurde Australier, ging als Australier nach Afrika, und dann später auch wieder nach Deutschland. Ich befinde mich jetzt im neunten Lebensjahrzehnt und dies ist ein Rückblick auf vergangene, zum Teil lange vergangene Zeiten.< Less
WIR UND UNSERE WELT By Gerhard H. F. Lange
eBook (PDF): $0.00
Download immediately.
Hiermit biete ich allen, die im Herzen jung geblieben sind, einen Fächer von Themen an, um so ihr Interesse an für sie vielleicht Neuem und unter Umständen Interessantem zu wecken.... More > Natürlich kann ich mich dabei dem eventuellen Vorwurf einer zu großen „Vereinfachung“ nicht entziehen. Bei den von mir angesprochenen Themen handelt es sich aber um Köder, die beim möglichen Anbeißen ein Verlangen nach mehr vermitteln könnten. Ich bringe die Themen in Form von Heiterem und Ernstem, von Versen und Kurzgeschichten, sowie als Gedanken über Menschen, über unsere Gesellschaft und die ganze Vielfalt der Natur, wobei ich versuche, das Leben auf unserer Erde und im Universum „überschaubarer“ zu machen. Ich muss allerdings zugeben, dass es mir leider nicht auch gelungen ist - zumindest in Bezug auf viele Aspekte - die Welt dadurch verständlicher zu machen. Das Universum hat seine „Geheimnisse“ auch weiterhin für sich behalten. Gott wird sicherlich seine Gründe haben.< Less