Search Results: ''

Search

×
×
×
×
6 results for ""
Sven Albin Redler oder "Die Welt gehört dem, der nicht fühlt" (Fernando Pessoa) By Heinz-Jürgen Schönhals
eBook (PDF): $1.74
Download immediately.
Ingenieur Sven Albin Redler, wegen Burn-out aus seiner Firma ausgeschieden, war nach Australien ausgewandert. Zurückgekehrt verliebt er sich in die Schwägerin seines Bruders, Cora... More > Weißhaupt, und bemüht sich erneut um einen Ingenieursposten. Wegen der Massenarbeitslosigkeit ist das schwierig. Staatssekretär Rohleder, Chef seines Bruders, des Reg. Dir. Wilfried Redler, und „Neura-Metall“-Aufsichtsrat, soll helfen. Rohleder, ein Frauenheld, hatte einst Coras Zwillingsschwester Manuela verführt und dann sitzen gelassen, worauf diese sich das Leben nahm. Albin, früher in Manuela unglücklich verliebt, meint, Rohleder habe Wilfrieds Karriere aus schlechtem Gewissen begünstigt. Deshalb baut auch er auf seine Hilfe. Verweigert er sie, will er Manuelas Tod rächen. Während einer Soiree seines Bruders spitzt sich das Geschehen auf die Frage zu, ob Albin von dem Staatssekretär Hilfe erwarten kann und ob Cora - wie schon ihre Zwillingsschwester - dem Frauenbetörer Rohleder verfällt.< Less
Ulrike D. oder die wiederkehrenden Träume des Elmar Redlich By Heinz-Jürgen Schönhals
eBook (PDF): $2.72
Download immediately.
Der verheiratete Elmar R. hat seltsame, wiederkehrende Träume. Er träumt nicht nur von seiner einstigen Verlobten Julia, sondern auch von einem Mädchen namens Ulrike, die er... More > früher flüchtig gekannt hat. Er interpretiert diese Träume als sein schlechtes Gewissen, das aus einem Schuldkomplex herrührt. Eine Reise in die alte Heimat stellt ihm eine Wiederbegegnung mit seiner früheren Verlobten in Aussicht. Er hat das Gefühl, Julia wolle zu ihm zurückkehren. Seine Ehe mit Lisi befindet sich in einer Krise. Zunächst wandert er zum ehemaligen Wochenendhaus seiner Eltern. Dort denkt er über das Beziehungsgeflecht zwischen ihm, Ulrike und Julia nach. Sein Wunsch, von den (Alp-)Träumen befreit zu werden, ist groß. Doch fast alle Ereignisse, die mit Julia und Ulrike zu tun haben, hat er verdrängt. Deshalb möchte er die Erinnerung an diese Ereignisse aktivieren, denn er ist überzeugt, dass man frühere traumatische Erlebnisse durch gezieltes Erinnern verarbeiten und heilen kann.< Less
Das Herz eines Politikers By Heinz-Jürgen Schönhals
eBook (PDF): $2.73
Download immediately.
Robert Nitsch-Weichert, einst Vorsitzender der Sozialfortschrittlichen Volkspartei SFVP, will wieder zurück in die Politik. Er war gestürzt worden, weil er eine Hetzkampagne gegen seinen... More > politischen Gegner nicht mitmachen wollte. Jetzt wird ihm die Rückkehr zum Parteivorsitz angeboten, er muss aber ein Kesseltreiben gegen den aktuellen Vorsitzenden Harry Kanter, den es zu stürzen gilt, mittragen. Robert ist dazu bereit, auch deshalb, weil Harry ihm einst seine Geliebte Marie-Helène ausgespannt hat. Reinhold Schoppe warnt seinen Freund Robert vor einem solchen machiavellistischen Gebaren, zu dem er, Robert, viel zu anständig sei. Auch Marie-Helène, inzwischen mit Harry Kanter verheiratet, beschwört den ehemaligen Geliebten bei einem Besuch, die Schmutzkampagne gegen ihren Mann nicht zu entfesseln; sie appelliert an seine Redlichkeit. Als Robert hört, dass sein Sohn Helmut von Harrys Sohn Harald zugrunde gerichtet wurde, ist er wild entschlossen, sich an den Kanters zu rächen.< Less
Der schöne Edgar oder die Grillen eines notorischen Frauenverächters By Heinz-Jürgen Schönhals
eBook (PDF): $3.46
Download immediately.
Der schöne Edgar, Student der Philosophie, macht sich nichts aus Mädchen. Das Pendant zu ihm, die hübsche Kerstin, ist auch nur an ihren Büchern interessiert; Jungen sind ihr ein... More > Gräuel. Als sie aber einmal Edgar begegnet, verliebt sie sich auf der Stelle in ihn, weil er so schön ist. Aber sie muss jetzt leiden, wie viele andere auch, denn ihre Liebe wird nicht erwidert. Der besorgte Vater von Edgar konsultiert daraufhin einen Arzt, der ein äußerst wirksames Liebespräparat verschreibt, dessen Nebenwirkungen allerdings erhebliche Verwirrung auslösen. Am Ende scheint Edgar endlich auf Kerstin „abzufahren“, was diese und Edgars Vater ungemein freut.< Less
Der tugendhafte Herr Richter oder: Das Leben ist nicht frei von Tücken By Heinz-Jürgen Schönhals
eBook (PDF): $2.77
Download immediately.
Der tugendhafte, sehr reiche Möbelfabrikant Richter übt Einfluss in Hainwalde aus. Er vergibt nicht nur günstige Kredite an moralisch einwandfreie Geschäftsleute, er schreibt auch... More > flammende Artikel gegen die Unmoral. Ein Opfer seiner Kampagnen ist der sittenlose Schauspieler Joseph „Jupp“ Schmelz, der auf Initiative des „Sponsors“ Richter vom Stadttheater entlassen wurde. Ingeborg, Richters Tochter, soll auf jeden Fall einen tugendhaften Mann heiraten. Richter will sie auf diese Weise vor dem unmoralischen Zeitgeist in Sicherheit bringen. Als der Fabrikant auch dem Kaufmann Schling den Kredit aus moralischen Gründen kündigt, erscheint die fromme, bildhübsche Schwester Schlings, Maria, und bittet Richter um Gnade für ihren Bruder. Darauf gerät die strenge Haltung Richters ins Wanken, zumal Maria ihren und ihres Bruders Suizid anzukündigen scheint. Ob es der Schwester letztlich gelingt, den Fabrikanten umzustimmen, wird am Schluss der Komödie geklärt.< Less
Moralist in Nöten By Heinz-Jürgen Schönhals
eBook (PDF): $1.77
Download immediately.
Der tugendhafte Friedrich Richter übt als reicher Möbelfabrikant Einfluss in Hainwalde aus. Z.B. vergibt er günstige Kredite, aber nur an „moralisch einwandfreie“... More > Geschäftsleute, oder er zieht mit spitzer Feder gegen die Unmoral zu Felde. Auf seine geheime Initiative wurde der „sittenlose“ Schauspieler Schmelz vom Stadttheater entlassen. Ein weiteres Opfer soll der Stadtrat Schling werden, in dessen Familie sich ein Sittenskandal ereignet hat. Seine hübsche Tochter Ingeborg will Richter mit einem älteren, moralisch denkenden Mann verheiraten. Doch Ingeborg, bereits mit Helmut Förster liiert, will sich dem Willen ihres Vater auf keinen Fall beugen. Die fromme Schwester des Geschäftsmannes Schling, Maria, bittet Richter, das Darlehen an ihren Bruder nicht aufzukündigen. Da Maria äußerst hübsch ist und sehr beredt über die Schlechtigkeit der Welt klagt, gerät die strenge Haltung des Moralisten Richter ins Wanken. Ob es der Schwester gelingt, den Fabrikanten umzustimmen, wird am Schluss der Komödie geklärt.< Less