More From D. H. Barclay

13 Zyklen Verdammnis By D. H. Barclay
eBook (PDF): $1.98
Download immediately.
Er schwebte. Spürte den peitschenden Wind des Himmels und verstand zum ersten Mal in seinem Leben, was es bedeutete, Teil dieser Welt zu sein. Sanft wie eine Feder. Er sank langsam herab,... More > nahm dabei begierig die näherkommende Welt auf. Berge und Täler, grüner und fruchtbarer als alles ihm bekannte. Ein Paradies, in dem exotische Vogelschwärme in einen von einer goldenen Sonne beherrschten Himmel emporstiegen. Unberührt, fand David die richtige Beschreibung einer jungfräulichen Erde. Frei von Tod und Verderben. Er irrte. Wie sehr, sollte er schon bald erfahren...< Less
13 Zyklen Grauen By D. H. Barclay
eBook (PDF): $1.98
Download immediately.
„Alles in Ordnung?“, fragte Nathalie und half dem in die Knie gegangenen Schamanen wieder auf die Beine. Er winkte ab. „Nur das Alter“, versicherte er ihr und deutete den... More > vor ihnen liegenden Anbau runter. „Ich denke, er hat etwas entdeckt“, machte er auf den schreienden David aufmerksam. Sie war kurz hin- und hergerissen. „Nun, machen Sie schon!“, drängte er und gab ihr einen leichten Schubs. „Ich muss mich nur etwas ausruhen.“ „Wie Sie meinen“, sagte sie besorgt, „aber sollte es schlimmer werden, dann...“ Ihre Blicke trafen sich. Nathalie gab nach: „Okay, es ist Ihr Körper, aber dass mir hinterher keine Klagen kommen...“< Less
13 Zyklen Chaos By D. H. Barclay
eBook (PDF): $1.96
Download immediately.
Er spürte einen heftigen Schlag. Blut schoss zeit-gleich aus Mund und Nasenöffnung. Vor seinen Augen blitzen tausend Sterne auf. Er torkelte vorwärts, wurde von zwei Klauen gepackt und... More > zu Boden geschleudert. Barker und die Schwester waren weg. Verschwunden. Alles verlor sich in einem einzigen Gewirr aus Stille. Ethan warf seine Arme wie ein Ertrinkender um sich, suchte nach Halt, wo es keinen gab. „Du bist der Letzte“, winselte der Tätowierte. „Hörst du? Der Letzte und der Anfang...“< Less
13 Zyklen Grauen By D. H. Barclay
Paperback: $8.54
Ships in 3-5 business days
„Alles in Ordnung?“, fragte Nathalie und half dem in die Knie gegangenen Schamanen wieder auf die Beine. Er winkte ab. „Nur das Alter“, versicherte er ihr und deutete den... More > vor ihnen liegenden Anbau runter. „Ich denke, er hat etwas entdeckt“, machte er auf den schreienden David aufmerksam. Sie war kurz hin- und hergerissen. „Nun, machen Sie schon!“, drängte er und gab ihr einen leichten Schubs. „Ich muss mich nur etwas ausruhen.“ „Wie Sie meinen“, sagte sie besorgt, „aber sollte es schlimmer werden, dann...“ Ihre Blicke trafen sich. Nathalie gab nach: „Okay, es ist Ihr Körper, aber dass mir hinterher keine Klagen kommen...“< Less