Buchhandelkategorien anzeigen

Keine Erfahrung auf der Experience

VonJan Deichmohle

Normalerweise in 3-5 Werktagen gedruckt
Im Traum befand ich mich vor der Metropole, der großen Hauptstadt der Zivilisation, umgeben von einem weiten flachen Feld. Viele Leute waren herbeigeströmt, denn es war angekündigt, daß eine gewaltig große Heerschar feindlicher Truppen nahe, eine wilde mächtigen Horde wie einst die Hunnen unter Attila, die alles dem Erdbogen gleichmachen wollten. Große Werbefilme wurden wie aus dem Jenseits eingeblendet, die stämmige Muskelmänner zeigten, stark wie der mythische Herkules mit Armen und Beinen, die den Erdball tragen konnten wie der verdammte Atlas der hellenischen Mythologie, auf dessen Schultern das All ruhte. Sie reckten ihre Arme und riefen, sie wollten dem düsteren Heer entgegentreten, so gewaltig es sei, und versuchen, es aufzuhalten trotz dessen gewaltiger Übermacht. Jeder, der sich stark fühle, sollte zu ihnen kommen. Auf dem freien Felde bildeten sie einen gewaltigen Igel, wie eine griechische Phalanx mit langen starken Balkenspießen dick wie rundes Fachwerk, die sie in alle Richtungen streckten wie die Stacheln eines aufgerollten Igels. Doch auch dieser Werbefilm war nicht überall sichtbar, nur in einigen spitz zulaufenden Blasen, in denen sich Licht und Schall der werbenden Starken verbreitete. Anfangs schien es fast wie gewohnt; keine feindliche Heerschar war sichtbar. Jedoch begannen sich Licht, Schall und der Raum in Tunneln und Strudeln zu bündeln, die über das Feld waberten, als stauche sich dort der Raum in konischen Trichtern. Die Abendsonne leuchtete fahl über das Land, aber nur in einem kreisförmigen Trichter – überall sonst war der Himmel vollschwarz und leer wie in der Mündung eines schwarzen Loches, wo sich nicht nur unter einem, sondern zu allen Seiten absolutes Schwarz erstreckt, wo kein Licht, nichts mehr entrinnen kann, nur oben in einer schwindenden Kreisscheibe das Licht des schnell alternden Universums einfällt, in dem Trilliarden Jahre vergehen während des Falls durch den Ereignishorizont in die Singularität. Ich riß meine Kamera hoch, diese runde Scheibe mit Licht der Abendsonne aufzunehmen, ohne zu wissen, ob ich die Aufnahmen je wieder der Speicherkarte entnehmen könnte nach dem Fall der Metropole und Zivilisation. Dann eilte ich Richtung der Metropole zurück, um daheim die Speicherkarte herauszunehmen und mitzunehmen auf meiner Flucht ins Irgendwo. Vielleicht könnte ich ja irgendwann irgendwo irgendwas damit anfangen. Der Lichtkegel um die Sonne verengte sich. Bald wäre hier schwarze Nacht.

Details

Veröffentlicht am
Jun 7, 2024
Sprache
German
ISBN
9781445714813
Kategorie
Reisen & Abenteuer
Copyright
Alle Rechte vorbehalten - Standard-Urheberrechtslizenz
Autoren/Mitwirkende
Von (Autor): Jan Deichmohle

Spezifikationen

Seiten
100
Bindung
Paperback
Farbe für den Innenteil des Buches
Farbe
Abmessungen
A5 (5,83 x 8,27 Zoll / 148 x 210 mm)

Bewertungen & Rezensionen