Show Bookstore Categories

Die Unterdrückung der Männer

ByJan Deichmohle

Usually printed in 3 - 5 business days
Zur Zeit von Galileo und Kepler war fast jeder davon überzeugt, daß die Sonne jeden Tag die Erde umrundet, wie wir mit unseren eigenen Augen sehen könnten. Wer widersprach, wurde als lächerlich angesehen, oder, schlimmer noch, verfolgt. Etwas ähnliches geschieht heute in Bezug auf beide Geschlechter Männer und Frauen, ihre Beziehungen und Stärken. Jan Deichmohle hat die Ideologien aller feministischer Wellen in 35 Büchern widerlegt. Dieses Buch „Die Unterdrückung der Männer” weist nicht nur nach, daß die Grundannahmen aller feministischer Wellen falsch sind. Es stellt sich sogar heraus, daß das Gegenteil zutrifft: Das männliche Geschlecht muß schwere Bürden tragen, die dem weiblichen unbekannt sind, und wird sexuell diskriminiert, wogegen Frauen eine biologische Macht haben, die das männliche Geschlecht nicht hat. Dies gilt für die meisten Arten einschließlich Menschen. „Gene werden über das männliche Geschlecht gefiltert” ist ein Ergebnis moderner Evolutionsbiologie. Für Menschen hat das noch weiterreichende Folgen. Angeborene Wahrnehmungsverzerrung sichert bevorzugte Wahrnehmung von Kindern und Frauen, und diskriminiert eine Mehrzahl Männer. Unterschiede von sozialen Rollen der Geschlechter sind keine Folge männlicher Macht, wie Feministen irrtümlich annehmen, sondern eine menschliche Universalie, die Frauen mehr als Männern nützt. Frauen schließen Männer stärker aus weiblichen Gruppen aus, als Männer Frauen aus männlichen halten. Das weibliche Geschlecht dominiert durch sexuelle Selektion und Fruchtbarkeit. Angeborene schiefe Wahrnehmung dieser Dinge vergrößert diese Dominanz. Die feministische Epoche hat alle grundlegenden Fakten ins Gegenteil verdreht. Die Lage heute ähnelt der von Galileo und Kepler. Gängige Vorurteile, von dubiosen pseudowissenschaftlichen Fächern in Politik und an Universitäten etabliert, erzählen uns das Gegenteil der Wahrheit. So wie sich die Erde um die Sonne bewegt, genauer um einen gemeinsamen Masseschwerpunkt noch innerhalb der Sonne, dominiert das weibliche Geschlecht und nicht umgekehrt. Beide Fakten mögen dem ersten Augenschein oder der Intuition widersprechen, doch sind sie wahr. Nach neuen Statistiken ist der Anteil Incel bei Männern zwischen 18 und 30 Jahren in den USA bereits auf 27% gestiegen. Die beschriebenen Fakten haben starke Auswirkungen auf unser Leben. Dieses Buch vermag deine Sicht auf menschliches Leben so zu verändern wie Kepler und Galileo unsre Sicht auf das Universum verändert haben.

Details

Publication Date
Feb 21, 2021
Language
German
ISBN
9781008996960
Category
Science & Medicine
Copyright
All Rights Reserved - Standard Copyright License
Contributors
By (author): Jan Deichmohle

Specifications

Pages
518
Binding
Paperback
Interior Color
Color
Dimensions
A5 (5.83 x 8.27 in / 148 x 210 mm)

Ratings & Reviews