Show Bookstore Categories

Das verlorene Vaterland

ByWalter Bloem

Usually printed in 3 - 5 business days
Straßburg im September 1870... Auch heute wieder wie seit Wochen, saß Cécile stumm und wie gelähmt am Fenster der Wohnstube, starrte in die schmale, langsam sich herbstlich umdunkelnde Rue du Dôme hinaus und lauschte dem tollen Gebrüll der Kanonen, da hinten, vor dem Steintor, wo Werder seit fünf Tagen Bresche schoß. Bresche! das bedeutete: Sturm... Gott im Himmel: war’s denn möglich?! auch das noch? nach allem, was man durchlitten: dies letzte noch und Schrecklichste? Und: es würde kommen… Sie wollten es, die da draußen – und was sie wollten, das wurde... Einsam, grenzenlos verlassen fühlte sich das harrende Mädchen in der dämmerigen Stube. Leise nur knisterte der schwarze Taft des Trauerkleids, wenn ihr straffer Busen in tieferem Seufzer sich hob. Mutter! Du schlummerst sanft – da draußen jenseits der Ill, auf dem tragischen Massenfriedhof im Botanischen Garten, bei der Tabakmanufaktur, inmitten der Hunderte und aber Hunderte der Opfer dieser entsetzlichen Belagerung. Horch! immer fürchterlicher dröhnte es da hinten im Norden, jenseits des Trümmerwustes der Steintorvorstadt. Gab’s denn wirklich da draußen immer noch etwas zu verwüsten? Hatten sie noch immer nicht genug, die Entsetzlichen, die Eindringlinge aus dem finstern Norden, aus dem Lande der endlosen Föhrenwälder, der Sümpfe und Sandsteppen? Vor Einsamkeit und Grauen meinte das Mädchen ersticken zu müssen. Der Vater saß in der Mairie, fast zusammenbrechend unter der Überlast der Geschäfte des Stadtoberhauptes, die er im verhängnisschwersten Augenblick übernommen – an jenem 13. September... Was man den Parlamentären der Belagerer nicht hatte glauben wollen – die Gesandtschaft der befreundeten Schweizer, die Werder eingelassen hatte, damit sie die Frauen und Kinder Straßburgs aus den Granaten der Belagerung heraushole, hatte es bestätigt: Sedan – der Sturz des Kaiserreichs, die Erklärung der Republik: das alles waren nicht heimtückische Erfindungen des Siegers gewesen, sondern harte, nüchterne Wahrheiten... Damals hatte der General Uhrich sich entschlossen, auch in dem belagerten Straßburg die Republik zu erklären. Der kaiserliche Maire, Herr Humann, hatte zurücktreten müssen, und Céciles Vater, der Professor der Medizin Dr. Émile Küß, hatte auf inständiges Flehen der Bürgerschaft zu den Lasten seiner Praxis auch noch die Amtsgeschäfte des Maire übernehmen müssen...

Details

Publication Date
Jan 2, 2022
Language
German
Category
Fiction
Copyright
No Known Copyright (Public Domain)
Contributors
By (author): Walter Bloem

Specifications

Pages
294
Binding
Paperback
Interior Color
Black & White
Dimensions
US Trade (6 x 9 in / 152 x 229 mm)

Ratings & Reviews